ZAR Wolfsburg Aussenansicht
ZAR Wolfsburg Aussenansicht
Adresse
Sauerbruchstraße 13
38440 Wolfsburg

Telefon: 05361-8902990 | Fax: 05361-89029999

Webseite: www.zar-wolfsburg.de

E-Mail: info@zar-wolfsburg.de

Kontaktformular

Ich willige ein, dass DAS REHAPORTAL meine vorstehend angegebenen personenbezogenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt, insbesondere meine Gesundheitsdaten, und diese Daten zum Zwecke der individuellen Beratung und Kontaktaufnahme an die von mir ausgewählte Rehaklinik übermittelt. Ich bestätige, dass ich die Informationen der Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung der ausgewählten Rehaklinik zur Kenntnis genommen habe.
* Pflichtfelder
Aufnahme von Begleitpersonen
Post-Covid-19-Rehabilitationsprogramm
W-LAN im Zimmer
Barrierefreier Zugang (nach BGG §4)
Rollstuhlfahrergerechter Zugang
Tele-Therapie
eigener Patiententransport
Flexible Therapiezeiten möglich
Für Gehörlose geeignet
Für Sehbehinderte geeignet
Für dialysepflichtige Patienten geeignet
Fortführung Chemotherapie
Medizinisch-beruflich orientierte Reha (MBOR)
Mittagsessen

Spezielle Angebote

Aufnahme von Begleitpersonen
Begleitung durch Angehörige möglich
Post-Covid-19-Rehabilitationsprogramm
W-LAN im Zimmer
kostenloses W-LAN im gesamten Zentrum
Barrierefreier Zugang (nach BGG §4)
Rollstuhlfahrergerechter Zugang
Tele-Therapie
Zur selbstständigen Fortführung der Rehainhalte in Form von Übungen und Seminaren
eigener Patiententransport
bei medizinischer Indikation, Rollstuhltransport möglich
Flexible Therapiezeiten möglich
nach Vorgabe der Kostenträger
Für Gehörlose geeignet
Für Sehbehinderte geeignet
Für dialysepflichtige Patienten geeignet
nach Absprache mit ansässiger Dialysepraxis
Fortführung Chemotherapie
nach Absprache mit Klinikum Wolfsburg
Medizinisch-beruflich orientierte Reha (MBOR)
Mittagsessen

Information

Herzlich willkommen im ZAR Wolfsburg!
Unser Behandlungsschwerpunkt liegt auf der ganztägig ambulanten orthopädischen und neurologischen Rehabilitation. Darüber hinaus sind wir im Bereich der medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation stark. Nachsorgeprogramme, Reha-Sport, Funktionstraining, Trainingsprogramme und Therapieangebote auf Rezept ergänzen unser Konzept und ermöglichen eine langfristige Betreuung. Die übergreifende Zusammenarbeit mit Kliniken und Ärzten vor Ort sowie der Alltagsbezug machen die ambulante Rehabilitation in unserem Zentrum besonders wertvoll.

Patient:innen pro Jahr: insgesamt: 2.777

stationär: 0 | ambulant: 2.777

Medizinisch-therapeutisches Personal help

Ergotherapeut/-in
Gymnastiklehrer/-in
Logopäde/-in (Sprachtherapeut/-in)
Physiotherapeut/-in
Sozialpädagoge/-in/Sozialarbeiter/-in
Sportlehrer/-in
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
Ökotrophologe/-in
Medizinischer/-e Fachangestellter/-e
Medizinischer/-e Dokumentationsassistent/-in

Qualitätsbewertung help

86%
Ø 85% / Max: 96%

Im Vergleich zu 261 Kliniken.

ZAR Wolfsburg wurde durch DAS REHAPORTAL mit 86 % von möglichen 100 % bewertet. Das hier angezeigte Ergebnis ist die durchschnittliche Bewertung aller Fachabteilungen der Rehaklinik. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Weiter unten finden Sie die Ergebnisse der einzelnen Fachabteilungen.

Behandlungs­qualität
Ø 71% / Max: 93%
Patienten­sicherheit
Ø 95% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 82% / Max: 97%
Organisations­qualität
Ø 97% / Max: 100%

Leistungsangebot pro Kostenträger help

  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Heilverfahren (HV)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • Heilmittel (Physio-, Ergotherapie und Logopädie)
  • Ernährungsberatung
  • Präventionsprogramme
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Heilverfahren (HV)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • Heilmittel (Physio-, Ergotherapie und Logopädie)
  • Erweiterte ambulante Physiotherapie (EAP)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Heilverfahren (HV)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Medizinisch-beruflich orientierte Reha (MBOR)
  • RV-Fit (Prävention)
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Heilverfahren (HV)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • Heilmittel (Physio-, Ergotherapie und Logopädie)
  • Ernährungsberatung
  • Präventionsprogramme
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Heilverfahren (HV)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • Heilmittel (Physio-, Ergotherapie und Logopädie)
  • Ernährungsberatung
  • Präventionsprogramme
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Heilverfahren (HV)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • Heilmittel (Physio-, Ergotherapie und Logopädie)
  • Ernährungsberatung
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Heilverfahren (HV)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • Heilmittel (Physio-, Ergotherapie und Logopädie)
  • Ernährungsberatung
  • Präventionsprogramme

Orthopädie

elderly
Ambulant

Patient:innen pro Jahr:

insgesamt: 2.300 |
ambulant: 2.300

Medizinische Behandlungsschwerpunkte

Systemische Erkrankungen des Bewegungsapparates
Arthrosen und andere chronische Gelenkerkrankungen
Nachbehandlung endoprothetisch versorgter Gelenke
Nachbehandlung nach operativen Eingriffen wie Umstellungsosteotomien
Nachbehandlung nach Amputationen
Behandlung von Osteoporose
Verletzungen im Bereich von Wirbelsäule, Extremitäten, Becken, Schultergürtel etc.
Akute und chronische Wirbelsäulensyndrome
Degenerative und unfallbedingte Erkrankungen der Wirbelsäule
Operativ versorgte Wirbelsäulen- und Bandscheibenerkrankungen

Qualitätsbewertung help

88%
Ø 85% / Max: 93%

Im Vergleich zu 65 Kliniken.

Die Orthopädie wurde durch DAS REHAPORTAL mit 88 % von möglichen 100 % bewertet. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Die Ergebnisse der Fachabteilung sind im Detail einsehbar.
Behandlungs­qualität
Ø 75% / Max: 84%
Patienten­sicherheit
Ø 93% / Max: 100%
Details
Kritische Ereignisse mit Patient:innen werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 96% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 97% / Max: 100%
Maßnahmen zur Sturzprävention
Ø 97% / Max: 100%
Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 95% / Max: 100%
Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 97% / Max: 100%
Umgang mit Noro-Viren
Ø 97% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 94% / Max: 100%
Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 94% / Max: 100%
Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 91% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 78% / Max: 97%
Details
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 85% / Max: 95%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 85% / Max: 99%
Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 89% / Max: 98%
Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 89% / Max: 96%
Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 87% / Max: 95%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 92% / Max: 98%
Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 89% / Max: 97%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 88% / Max: 95%
Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 91% / Max: 97%
War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 88% / Max: 98%
Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden (Planung, Information, Umsetzung)?
Ø 79% / Max: 99%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden (Inhalt, Nutzen)?
Ø 78% / Max: 97%
Wurden Sie auf die Entlassung (Ende der ambulanten Rehamaßnahme) umfassend vorbereitet?
Ø 80% / Max: 97%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 70% / Max: 95%
Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 83% / Max: 98%
Wie empfanden Sie die Räumlichkeiten für Ihren Rückzugsort?
Ø 74% / Max: 98%
Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 79% / Max: 98%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 90% / Max: 100%
Organisations­qualität
Ø 95% / Max: 100%
Details
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 98% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzt:innen und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 98% / Max: 100%
Individuelle Diagnostik
Ø 98% / Max: 100%
Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzt:innen
Ø 98% / Max: 100%
Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 98% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter:innen
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit Patientenakten
Ø 98% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 98% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Sport- und Bewegungstherapie
Physiotherapie
Information, Motivation, Schulung
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Klinische Psychologie
Physikalische Therapie
Ernährung

Neurologie

elderly
Ambulant

Patient:innen pro Jahr:

insgesamt: 477 |
ambulant: 477

Medizinische Behandlungsschwerpunkte

Schlaganfall
Hirninfarkte und Hirnblutungen
Multiple Sklerose
Bewegungsstörungen und Gangstörungen
Zustand nach Hirnoperationen
z.B. Tumore / Blutungen
Zustand nach Schädel-Hirn-Trauma
Sprach- und Sprechtherapie
Hirnleistungstraining
Medizinisch beruflich orientierte Rehabilitation

Qualitätsbewertung help

85%
Ø 81% / Max: 93%

Im Vergleich zu 20 Kliniken.

Die Neurologie wurde durch DAS REHAPORTAL mit 85 % von möglichen 100 % bewertet. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Die Ergebnisse der Fachabteilung sind im Detail einsehbar.
Behandlungs­qualität
Ø 67% / Max: 72%
Patienten­sicherheit
Ø 89% / Max: 100%
Details
Kritische Ereignisse mit Patient:innen werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 92% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 97% / Max: 100%
Maßnahmen zur Sturzprävention
Ø 97% / Max: 100%
Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 92% / Max: 100%
Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit Noro-Viren
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 96% / Max: 100%
Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 89% / Max: 100%
Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 83% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 72% / Max: 87%
Details
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 86% / Max: 92%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 87% / Max: 93%
Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 91% / Max: 95%
Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 87% / Max: 94%
Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 86% / Max: 93%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 92% / Max: 97%
Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 88% / Max: 93%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 87% / Max: 94%
Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 90% / Max: 96%
War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 87% / Max: 95%
Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden (Planung, Information, Umsetzung)?
Ø 77% / Max: 89%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden (Inhalt, Nutzen)?
Ø 76% / Max: 85%
Wurden Sie auf die Entlassung (Ende der ambulanten Rehamaßnahme) umfassend vorbereitet?
Ø 77% / Max: 89%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 66% / Max: 88%
Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 84% / Max: 90%
Wie empfanden Sie die Räumlichkeiten für Ihren Rückzugsort?
Ø 73% / Max: 87%
Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 76% / Max: 88%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 88% / Max: 98%
Organisations­qualität
Ø 92% / Max: 100%
Details
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 95% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzt:innen und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 98% / Max: 100%
Individuelle Diagnostik
Ø 98% / Max: 100%
Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzt:innen
Ø 98% / Max: 100%
Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 98% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter:innen
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit Patientenakten
Ø 98% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 98% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Sport- und Bewegungstherapie
Physiotherapie
Information, Motivation, Schulung
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Klinische Psychologie
Physikalische Therapie
Ernährung

Dr. Claas Huck (Chefarzt)

Ärztlich-psychologisches Personal help
Anforderungen an Rehakliniken für die Behandlung von Patient:innen mit Post- und Long-COVID
Letzte Aktualisierung: 10.07.2024

IK
540310061

Haben Sie noch weitere Fragen?
Kontaktieren Sie die Rehakliniken.

Telefon: 05361-8902990