Kerstin Griese übernimmt Schirmherrschaft für den Deutschen Reha-Tag 2024 14.03.2024

Portrait von Annabelle Neudam

Geschäftsführerin
DAS REHAPORTAL (4QD-Qualitätskliniken.de GmbH)

Zuletzt aktualisiert: 29.04.2024 | Lesedauer: ca. 2 Min.

Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Arbeit und Soziales, Kerstin Griese, MdB, hat die Schirmherrschaft für den Deutschen Reha-Tag 2024 übernommen. In ihrem Grußwort betont sie die Bedeutung der Rehabilitation für die Gesundheitsversorgung in Deutschland und plädiert für eine Stärkung der Zugangswege zur Reha.

Das diesjährige Motto lautet: "Zugangswege – so geht es zur Reha", um auf die Komplexität des Reha-Systems aufmerksam zu machen. Griese betont die Wichtigkeit einer einfachen und verständlichen Beantragung von Rehabilitationsleistungen.

Ein einziger Antrag soll allen Bürgerinnen und Bürgern eine einfache, barrierefreie und digitale Beantragung verschiedener Leistungen zur Teilhabe aus unterschiedlichen Bereichen wie Gesundheit, Arbeit, Bildung und sozialer Teilhabe ermöglichen.
Kerstin Griese, MdB und Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Arbeit und Soziales

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales fördert die Entwicklung eines trägerübergreifenden (digitalen) Antrags für Reha- und Teilhabeleistungen, um den Zugang zu diesen lebenswichtigen Maßnahmen zu erleichtern. Der Reha-Tag soll das Bewusstsein für die Bedeutung einer zugänglichen Rehabilitation stärken und die Zusammenarbeit zwischen Politik, Gesundheitswesen und den Versicherten fördern.

Das Antragsverfahren für eine Rehabilitation gestaltet sich für Patient:innen derzeit noch komplex. Je nach beruflicher Situation, Alter und Grund für die Reha sind verschiedene Kostenträger für den Antrag zuständig. Die Formulare der Versicherungsträger sind lang und undurchsichtig. Mit einer Vereinfachung dieses Prozesses wäre vielen Menschen geholfen.

Zum Deutschen Reha-Tag haben sich Leistungserbringer- und Leistungsträgerorganisationen der medizinischen, beruflichen und sozialen Rehabilitation zusammengeschlossen, um die Bedeutung der Rehabilitation für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen oder chronischen Krankheiten zu betonen. Gemeinsames Ziel ist es, die Rehabilitation als ganzheitliche Leistung darzustellen.

Der Deutsche Reha-Tag findet jedes Jahr am vierten Samstag im September statt. Kliniken, Einrichtungen und Organisationen sind eingeladen, Veranstaltungen durchzuführen, um über Rehabilitation zu informieren und Netzwerke zu fördern. Der Veranstaltungskalender auf der Webseite bietet einen Überblick über die diesjährigen Aktionen.