VAMED Rehaklinik Schwedenstein Pulsnitz

VAMED Rehaklinik Schwedenstein Außenansicht
VAMED Rehaklinik Schwedenstein Außenansicht
VAMED Rehaklinik Schwedenstein Außenansicht
VAMED Rehaklinik Schwedenstein Außenansicht
VAMED Rehaklinik Schwedenstein Außenansicht
Adresse
Obersteinaer Weg 1
01896 Pulsnitz

Telefon: 035955 47 0 | Fax: 035955 47 611

Webseite: www.vamed-gesundheit.de/reha/schwedenstein/

E-Mail: info.schwedenstein@vamed-gesundheit.de

Kontaktformular

Ich willige ein, dass Qualitaetskliniken.de meine vorstehend angegebenen personenbezogenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt, insbesondere meine Gesundheitsdaten, und diese Daten zum Zwecke der individuellen Beratung und Kontaktaufnahme an die von mir ausgewählte Rehaklinik übermittelt. Ich bestätige, dass ich die Informationen der Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung der ausgewählten Rehaklinik zur Kenntnis genommen habe.
* Pflichtfelder
Aufnahme von Begleitpersonen
Aufnahme von Kindern (als Begleitperson)
Rehamaßnahmen für pflegende Angehörige
Rollstuhlfahrergerechter Zugang
Blindenhund
W-LAN im Zimmer
VIP-Bereich
Für Sehbehinderte geeignet
Für dialysepflichtige Patienten geeignet
TV im Zimmer
Für Gehörlose geeignet
Haustiere
Medizinisch-beruflich orientierte Reha (MBOR)
Post-Covid-19-Rehabilitationsprogramm
Telefon im Zimmer

Spezielle Angebote

Aufnahme von Begleitpersonen
Aufnahme von Kindern (als Begleitperson)
nicht in Kombination mit Haustieren!
Rehamaßnahmen für pflegende Angehörige
Rollstuhlfahrergerechter Zugang
Blindenhund
wenn er vom Patienten mitgebracht wird
W-LAN im Zimmer
VIP-Bereich
Für Sehbehinderte geeignet
Für dialysepflichtige Patienten geeignet
TV im Zimmer
Für Gehörlose geeignet
Haustiere
spezielle Station für Patienten mit Hund oder Katze, nicht in Kombination mit Begleitkind!
Medizinisch-beruflich orientierte Reha (MBOR)
Post-Covid-19-Rehabilitationsprogramm
Telefon im Zimmer

Information

In unserer Fachklinik für Psychosomatische Medizin heißt Sie ein interdisziplinäres Team recht herzlich willkommen. Durch modernste Therapie in Begleitung einer guten Hotelqualität ermöglichen wir die Umsetzung individueller und ganzheitlicher therapeutischer Konzepte bei der Rehabilitation psychosomatischer Krankheitsbilder.

Patient:innen pro Jahr: insgesamt: 1.068

stationär: 1.068 | ambulant: 0

Patientenzimmer

Einzelzimmer mit Dusche/WC

Anzahl: 140 (davon 2 behindertengerecht)

Medizinisch-therapeutisches Personal help

Berufsberater/-in
Ergotherapeut/-in
Arbeits- und Beschäftigungstherapeut/-in
Kunsttherapeut/-in
Logopäde/-in (Sprachtherapeut/-in)
Masseur/-in und med. Bademeister/-in
Musiktherapeut/-in
Physiotherapeut/-in
Sozialpädagoge/-in/Sozialarbeiter/-in
Sportlehrer/-in
Sonstiges
Fachpsychologe für Rehabilitation
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
Pflegedienstleitung
Diabetesassistent/-in
Diätberater/-in
Diätassistent/-in
Ernährungs- und Fitnessberater/-in
Ernährungsberater/-in
Medizinischer/-e Dokumentationsassistent/-in

Qualitätsbewertung help

85%
Ø 85% / Max: 97%

Im Vergleich zu 261 Kliniken.

VAMED Rehaklinik Schwedenstein Pulsnitz wurde durch DAS REHAPORTAL mit 85 % von möglichen 100 % bewertet. Das hier angezeigte Ergebnis ist die durchschnittliche Bewertung aller Fachabteilungen der Rehaklinik. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Weiter unten finden Sie die Ergebnisse der einzelnen Fachabteilungen.

Behandlungs­qualität
Ø 72% / Max: 93%
Patienten­sicherheit
Ø 95% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 82% / Max: 97%
Organisations­qualität
Ø 97% / Max: 100%

Leistungsangebot pro Kostenträger help

  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Berufsgenossenschaftliche stationäre Weiterbehandlung (BGSW)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Berufsgenossenschaftliche stationäre Weiterbehandlung (BGSW)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Berufsgenossenschaftliche stationäre Weiterbehandlung (BGSW)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Berufsgenossenschaftliche stationäre Weiterbehandlung (BGSW)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Berufsgenossenschaftliche stationäre Weiterbehandlung (BGSW)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Berufsgenossenschaftliche stationäre Weiterbehandlung (BGSW)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)
  • Ambulante Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlung (AHB)
  • Anschlussrehabilitation (AR)
  • Beihilfefähige stationäre Behandlungsverfahren
  • Berufsgenossenschaftliche stationäre Weiterbehandlung (BGSW)
  • Ganztägig ambulante Rehabilitation
  • Heilverfahren (HV)
  • Individuelle und pauschale Behandlungsangebote
  • Intensive Rehabilitationsnachsorge (IRENA)

Psychosomatik/Psychotherapie

airline_seat_flat
Stationär

Patient:innen pro Jahr:

insgesamt: 1.068 |
stationär: 1.068

Medizinische Behandlungsschwerpunkte

Affektive Störung/Depression
Angststörungen/Zwangsstörungen
Anpassungsstörungen
Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS)
Burnout-Syndrom und Erschöpfungssyndrom
Chronische Schmerzen
Chronische Psychosen und Residualzustände
Essstörungen
Esssucht, Ess-Brech-Sucht, Magersucht
Gerontopsychosomatik
für Menschen im fortgeschrittenen Lebensalter
Posttraumatische Belastungsstörungen
besondere Spezialisierung unserer Klinik mit speziell ausgebildeten Traumatherapeuten
Psychoonkologie
Somatoforme und funktionelle Störungen
Tinnitus
Trauer
Wahnerkrankungen

Qualitätsbewertung help

85%
Ø 82% / Max: 94%

Im Vergleich zu 45 Kliniken.

Die Psychosomatik/Psychotherapie wurde durch DAS REHAPORTAL mit 85 % von möglichen 100 % bewertet. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Die Ergebnisse der Fachabteilung sind im Detail einsehbar.
Behandlungs­qualität
Ø 62% / Max: 70%
Patienten­sicherheit
Ø 97% / Max: 100%
Details
Kritische Ereignisse mit Patienten werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 97% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 97% / Max: 100%
Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 99% / Max: 100%
Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit Noro-Viren
Ø 100% / Max: 100%
Präventionsmaßnahmen bei Patienten mit Weglauftendenz
Ø 96% / Max: 100%
Präventionsmaßnahmen bei Selbstgefährdung
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 95% / Max: 100%
Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 98% / Max: 100%
Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 85% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 68% / Max: 93%
Details
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 76% / Max: 95%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 76% / Max: 94%
Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 83% / Max: 99%
Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 87% / Max: 98%
Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 86% / Max: 97%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 90% / Max: 99%
Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 85% / Max: 97%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 83% / Max: 96%
Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 87% / Max: 97%
War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 81% / Max: 96%
Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 72% / Max: 93%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 73% / Max: 97%
Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 74% / Max: 97%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 71% / Max: 96%
Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 76% / Max: 95%
Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 77% / Max: 97%
Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 72% / Max: 88%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 79% / Max: 98%
Organisations­qualität
Ø 99% / Max: 100%
Details
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 98% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzte und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 99% / Max: 100%
Individuelle Diagnostik
Ø 100% / Max: 100%
Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzte
Ø 100% / Max: 100%
Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 98% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit Patientenakten
Ø 99% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 100% / Max: 100%

Ergebnisqualität help

93%
In dieser Fachabteilung konnten wir noch genauer hinschauen und die Ergebnisqualität bei konkreten Krankheiten bewerten. Dazu haben wir die Patient:innen in der Rehaklinik zum Beginn und am Ende der Reha zu ihrem Gesundheitszustand befragt.
Depressionen
Angsterkrankungen

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Sport- und Bewegungstherapie
Physiotherapie
Information, Motivation, Schulung
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Klinische Psychologie
Psychotherapie
Reha-Pflege
Physikalische Therapie
Rekreationstherapie
Ernährung

Dr. Rayshat Liyanov (Chefärztin)

FÄ für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Zusatzbezeichnung Sozialmedizin

Dr. Felix Noppes (Chefarzt)

FA für Psychiatrie und Psychotherapie, Zusatzbezeichnung Sozialmedizin

Ärztlich-psychologisches Personal help
Oberarzt/-ärztin
FA Psychiatrie und Psychotherapie
Funktionsarzt/-ärztin
Facharzt für Orthopädie, FA Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, FA Innere Medizin, FA Psychiatrie und Psychotherapie
Leitender/-e Psychologe/-in
Psychologe/-in
Fachpsychologe für Rehabilitation gemäß BDP (Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen)
Psychologe/-in im Praktikum
Psychologischer Psychotherapeut/-in
Anforderungen an Rehakliniken für die Behandlung von Patient:innen mit Post- und Long-Covid
Letzte Aktualisierung: 23.02.2024

IK
511402827

Haben Sie noch weitere Fragen?
Kontaktieren Sie die Rehakliniken.

Telefon: 035955 47 0