Pflegende Angehörige und Pflegebedürftige mit Demenzerkrankung fühlen sich wohl im Landhaus Fernblick
Pflegende Angehörige und Pflegebedürftige mit Demenzerkrankung fühlen sich wohl im Landhaus Fernblick
Pflegende Angehörige und Pflegebedürftige mit Demenzerkrankung fühlen sich wohl im Landhaus Fernblick
Pflegende Angehörige und Pflegebedürftige mit Demenzerkrankung fühlen sich wohl im Landhaus Fernblick
Pflegende Angehörige und Pflegebedürftige mit Demenzerkrankung fühlen sich wohl im Landhaus Fernblick
Pflegende Angehörige und Pflegebedürftige mit Demenzerkrankung fühlen sich wohl im Landhaus Fernblick
Pflegende Angehörige und Pflegebedürftige mit Demenzerkrankung fühlen sich wohl im Landhaus Fernblick
Pflegende Angehörige und Pflegebedürftige mit Demenzerkrankung fühlen sich wohl im Landhaus Fernblick
Adresse
Wernsdorferstraße 44-46
59955 Winterberg

Telefon: 02981 - 8980 | Fax: 02981-898299

Webseite: www.aw-kur.de/landhaus-fernblick

E-Mail: landhaus-fernblick@aw-kur.de

Kontaktformular

Ich willige ein, dass DAS REHAPORTAL meine vorstehend angegebenen personenbezogenen Daten erhebt, verarbeitet und nutzt, insbesondere meine Gesundheitsdaten, und diese Daten zum Zwecke der individuellen Beratung und Kontaktaufnahme an die von mir ausgewählte Rehaklinik übermittelt. Ich bestätige, dass ich die Informationen der Datenschutzerklärung und die Datenschutzerklärung der ausgewählten Rehaklinik zur Kenntnis genommen habe.
* Pflichtfelder
Aufnahme von Begleitpersonen
Rollstuhlfahrergerechter Zugang
Aufnahme pflegebedürftiger Angehöriger
Für Patienten mit Orientierungsstörung geeignet
Für dialysepflichtige Patienten geeignet
Rehamaßnahmen für pflegende Angehörige
Telefon im Zimmer
TV im Zimmer
Tagesbetreuung

Spezielle Angebote

Aufnahme von Begleitpersonen
Rollstuhlfahrergerechter Zugang
Wenn Sie einen großen Pflegerollstuhl mitbringen möchten, halten Sie bitte vorab Rücksprache mit der Klinik.
Aufnahme pflegebedürftiger Angehöriger
Pflegebedürftige Angehörige von Pflegegrad 2 bis Pflegegrad 5 können mit aufgenommen werden. Die Voraussetzung ist eine Gruppenfähigkeit in unserer hauseigenen Tagesbetreuung. Die Finanzierung des Aufenthaltes für die pflegebedürftige Begleitperson erfolgt in der Regel aus dem Budget der Pflegekasse.
Für Patienten mit Orientierungsstörung geeignet
Für dialysepflichtige Patienten geeignet
Gerne wird die telefonische Vermittlung einer nahen Dialysestation vom Haus übernommen.
Rehamaßnahmen für pflegende Angehörige
Wir sind eine Vorsorgeklinik für pflegende Angehörige (keine Reha) und begrüßen gerne Patient*innen mit Vorsorgeattest. Leider gibt es noch keine eigene Verordnung für die Medizinische Vorsorge für pflegende Angehörige. Informieren Sie daher bitte Ihren Arzt oder die behandelnde Ärztin, dass das Muster Nr. 64 umgeschrieben werden muss. Anstelle der Medizinischen Vorsorge für Mütter-/Vater und Kinder nach § 24 SGB V ist die Medizinische Vorsorge für pflegende Angehörige nach § 23 SGB V einzutragen. Bei Rückfragen sprechen Sie uns einfach an!
Telefon im Zimmer
TV im Zimmer
Tagesbetreuung
Damit Sie als pflegende Angehörige im Landhaus Fernblick die Angebote im Hause wahrnehmen und den individuellen Therapieplan umsetzen können, betreuen wir Ihren pflegebedürftigen Partner 7,75 Stunden in den von Montag-Freitag geöffneten Räumlichkeiten der Tagesbetreuung. Samstags vormittags bieten wir Ihnen ein interaktives Angebot gemeinsam für Sie und ihren pflegebedürftigen Angehörigen.
Die alltagsnahe Ausstattung der Tagesbetreuung besteht aus Wohnküche, Wohnzimmer sowie Büro und Sinnesgarten im Außenbereich. Um Überforderung zu vermeiden, bieten wir einen Ruheraum innerhalb der Tagesbetreuung als Rückzugsmöglichkeit.

Information

Das Landhaus Fernblick ermöglicht pflegenden Angehörigen die gemeinsame Anreise mit pflegebedürftigen Begleitpersonen, die an Demenz erkrankt sind - ohne Angst vor Kontaktabriss. Bei einer stationären Vorsorgemaßnahme im Landhaus Fernblick, wunderschön gelegen im heilklimatischen Luftkurort Winterberg (Nordrhein-Westfalen), tanken Sie Kraft und Energie für den Pflegealltag daheim. Wenn Sie möchten, bewohnen Sie gemeinsam eines unserer Zimmer. Während Ihrer Therapiezeiten wird Ihr Familienmitglied mit Demenzerkrankung liebevoll in unserer Tagesbetreuung umsorgt.

Patient:innen pro Jahr: insgesamt: 558

stationär: 558 | ambulant: 0

Patientenzimmer

Einzelzimmer mit Dusche/WC

Anzahl: 9 (davon 3 behindertengerecht)

Doppelzimmer zur Alleinnutzung oder mit Begleitperson mit Dusche/WC

Anzahl: 11 (davon 11 behindertengerecht)

Auf Anfrage Ausstattung mit Pflegebett, Duschstuhl, Toilettensitzerhöhung mit und ohne Armlehne möglich

Tandem-Zimmer mit eigener Nasszelle

Anzahl: 4 (davon 4 behindertengerecht)

Zwei Schlafzimmer mit gemeinsamem Wohnzimmer; auf Anfrage Ausstattung mit Pflegebett, Duschstuhl, Toilettensitzerhöhung mit und ohne Armlehne möglich

Appartments mit eigener Nasszelle

Anzahl: 4 (davon 4 behindertengerecht)

Ein Schlafzimmer mit abgetrenntem Wohnbereich und Balkon; auf Anfrage Ausstattung mit Pflegebett, Duschstuhl, Toilettensitzerhöhung mit und ohne Armlehne möglich

Medizinisch-therapeutisches Personal help

Klinikleitung
Pflegefachkraft, Pflegeberaterin und Praxisanleiterin mit langjähriger Erfahrung als Klinikleitung und in der Beratung von pflegenden Angehörigen
Sozialpädagoge/-in/Sozialarbeiter/-in
Physiotherapeut/-in
Heilpraktikerin Physiotherapie, Manuelle Therapie, Therapeutin nach dem Bobath-Konzept
Masseur/-in und med. Bademeister/-in
Bewegungs- und Entspannungspädagogin, Entspannungstherapeutin, zertifizierte Gedächtnistrainerin
Ergotherapeut/-in
Gesundheits- und Krankenpfleger/-in
Gerontopsychiatrische Fachkraft, Pflegedienstleitung
Betreuungskraft § 43b und 53b SGB XI
Diätassistent/-in
Allergenmanagement
Medizinisch-technischer/-e Assistent/-in

Qualitätsbewertung help

92%
Ø 85% / Max: 96%

Im Vergleich zu 261 Kliniken.

Landhaus Fernblick wurde durch DAS REHAPORTAL mit 92 % von möglichen 100 % bewertet. Das hier angezeigte Ergebnis ist die durchschnittliche Bewertung aller Fachabteilungen der Rehaklinik. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Weiter unten finden Sie die Ergebnisse der einzelnen Fachabteilungen.

Behandlungs­qualität
Ø 71% / Max: 93%
Patienten­sicherheit
Ø 95% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 82% / Max: 97%
Organisations­qualität
Ø 97% / Max: 100%

Leistungsangebot pro Kostenträger help

  • Medizinische Vorsorge für pflegende Angehörige (§23 SGB V)
  • Medizinische Vorsorge für pflegende Angehörige (§23 SGB V)

Vorsorgeklinik für pflegende Angehörige

airline_seat_flat
Stationär

Patient:innen pro Jahr:

insgesamt: 558 |
stationär: 558

Medizinische Behandlungsschwerpunkte

Psychosomatisch/psychovegetativer Erschöpfungszustand
• Leichte bis mittelgradige depressive Episode
• Burnout/Erschöpfung
• Schlafstörungen
• Überfordert sein
• Unwohlsein und Ermüdung
• Anpassungsstörung
Erkrankungen des Muskel- und Sklelettsystems
• Krankheiten der Wirbelsäule, Kreuzschmerzen
• Schulter-Arm-Syndrome mit Bewegungseinschränkung
• Arthrosen
• Myalgien
• Kyphose
• Osteochondrosen
• Chronische Polyarthritis

Qualitätsbewertung help

92%
Ø 83% / Max: 93%

Im Vergleich zu 45 Kliniken.

Die Vorsorgeklinik für pflegende Angehörige wurde durch DAS REHAPORTAL mit 92 % von möglichen 100 % bewertet. Ampelfarben und Vergleichswerte zu anderen Rehakliniken geben Ihnen einen Hinweis zur Interpretation der Ergebnisse. Die Ergebnisse der Fachabteilung sind im Detail einsehbar.
Behandlungs­qualität
Für die Rehaklinik liegen keine Ergebnisse der Kostenträger vor. Angezeigt wird das Ergebnis der Patientenbefragung zu „Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?“
Patienten­sicherheit
Ø 97% / Max: 100%
Details
Kritische Ereignisse mit Patient:innen werden in Fallkonferenzen besprochen
Ø 97% / Max: 100%
Personalschulungen zu Händedesinfektion
Ø 97% / Max: 100%
Fehlervermeidung bei der Abgabe von Medikamenten
Ø 99% / Max: 100%
Beschwerdemanagement ist etabliert
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit multiresistenten Keimen (MRSA)
Ø 99% / Max: 100%
Umgang mit Noro-Viren
Ø 100% / Max: 100%
Präventionsmaßnahmen bei Patient:innen mit Hinlauftendenz
Ø 96% / Max: 100%
Präventionsmaßnahmen bei Selbstgefährdung
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit medizinischen Notfällen
Ø 98% / Max: 100%
Umgang mit nichtmedizinischen Notfällen
Ø 95% / Max: 100%
Maßnahmen zum Risikomanagement
Ø 98% / Max: 100%
Maßnahmen zur Selbsthilfefreundlichkeit
Ø 85% / Max: 100%
Patienten­zufriedenheit
Ø 70% / Max: 93%
Details
Wie beurteilen Sie die medizinische Betreuung durch die Ärzte?
Ø 76% / Max: 95%
Wurden Sie durch die Ärzte gut informiert?
Ø 76% / Max: 94%
Wie war der persönliche Umgang der Ärzte mit Ihnen?
Ø 83% / Max: 99%
Wie beurteilen Sie die medizinisch/therapeutische Betreuung durch die Therapeuten?
Ø 87% / Max: 98%
Wurden Sie durch die Therapeuten gut informiert?
Ø 86% / Max: 97%
Wie war der persönliche Umgang der Therapeuten mit Ihnen?
Ø 90% / Max: 99%
Wie beurteilen Sie die fachliche Betreuung durch das Pflegepersonal?
Ø 85% / Max: 97%
Wurden Sie durch das Pflegepersonal gut informiert?
Ø 83% / Max: 96%
Wie war der persönliche Umgang des Pflegepersonals mit Ihnen?
Ø 87% / Max: 97%
War das Personal erreichbar, wenn Sie jemanden sprechen wollten?
Ø 82% / Max: 96%
Waren Sie mit dem Therapieablauf zufrieden?
Ø 72% / Max: 93%
Waren Sie mit Angeboten, Schulungen und Seminaren zufrieden?
Ø 74% / Max: 97%
Wurden Sie auf die Entlassung umfassend vorbereitet?
Ø 74% / Max: 97%
Waren Sie mit dem Essen zufrieden?
Ø 71% / Max: 96%
Wie empfanden Sie die Sauberkeit in der Rehaklinik allgemein?
Ø 77% / Max: 95%
Wie empfanden Sie die Unterbringung in der Rehaklinik allgemein?
Ø 77% / Max: 97%
Wie beurteilen Sie den Behandlungserfolg?
Ø 72% / Max: 88%
Würden Sie die Rehaklinik Ihren Freunden und Bekannten weiterempfehlen?
Ø 79% / Max: 98%
Organisations­qualität
Ø 99% / Max: 100%
Details
Ärztliche Erstuntersuchung nach Aufnahme
Ø 98% / Max: 100%
Einzelvisiten durch Fachärzt:innen und gesetzliches Entlassmanagement
Ø 99% / Max: 100%
Individuelle Diagnostik
Ø 100% / Max: 100%
Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung durch Fachärzt:innen
Ø 100% / Max: 100%
Patientenschulungen zur Krankheit und Risikofaktoren
Ø 98% / Max: 100%
Einarbeitung neuer Mitarbeiter:innen
Ø 100% / Max: 100%
Umgang mit Patientenakten
Ø 99% / Max: 100%
Festlegung von Rehabilitationszielen
Ø 100% / Max: 100%

Therapeutische Behandlungsmöglichkeiten

Psychotherapie
Einzelgespräche
Klinische Sozialarbeit, Sozialtherapie
Gesprächskreis für pflegende Angehörige, orientierende Sozialberatung, psychosoziale Beratung, Trauerbewältigung
Information, Motivation, Schulung
Informationsrunden zu pflegerischen Themen: Leistungen der Pflegekasse, Inkontinenzversorgung, Hilfsmittelversorgung und Anwendung, Umgang mit demenzerkankten Menschen, Patientenverfügung / Vorsorgevollmacht, Rückenschonende Hebe- und Tragetechniken
Sport- und Bewegungstherapie
Je nach individueller Fitness: Nordic Walking, Koordinationstraining, Training mit dem Terraband, Fit mit Schwung, Wirbelsäulengymnastik, Faszientraining, Lauf- und Gehtraining, Balancetraining, Sturzprophylaxe, Hockergymnastik
Physiotherapie
Wärmepackung, Massage, Krankengymnastik, Lymphdrainage, Fußreflexzonenmassage
Ergotherapie, Arbeitstherapie und andere funktionelle Therapie
Kreativangebot der Ergotherapie, Stärkung für den Alltag, Tanztherapie
Ernährung
Gruppenberatung und Einzelberatung zu individuellen Themen wie Diabetes, Allergene, gesunder Ernährung
Entspannungstherapie
Qui Gong, Progressive Muskelentspannung nach Jacobson
Ärztlich-psychologisches Personal help
Allgemeinmediziner
Facharzt für innere Medizin, Diabetologe, Notfallmedizin, Badearzt
Psychologischer Psychotherapeut/-in
Anforderungen an Rehakliniken für die Behandlung von Patient:innen mit Post- und Long-COVID
Letzte Aktualisierung: 11.07.2024

IK
510506886

Haben Sie noch weitere Fragen?
Kontaktieren Sie die Rehakliniken.

Telefon: 02981 - 8980